Sarajevo Open 2016: Tuktamysheva ganz schwach – Hase/Seegert werden Zweite


Jetzt macht die WM Absage von Elizaveta Tuktamysheva durch ihren Trainer Alexei Mishin Sinn. Die Weltmeisterin ist völlig außer Form. Sie gewann die Sarajevo Open 2016 zwar deutlich, bot aber eine ganz schwache Leistung. Im Kurzprogramm erzielte sie 60.67 Punkte. Ihr Programm: Doppelaxel, Dreifach Toeloop / Doppeltoeloop. dreifach Flip). In der Kür klappte noch weniger: Doppelaxel, dreifach Lutz / Doppel Toeloop / Doppel Rittberger, Doppelflip, Doppeltoeloop / Doppeltoeloop (Null Punkte), Doppellutz, Doppelsalchow / Axel / Sequenz, Doppelaxel. Das ergab nur 101.40 Punkte. Dennoch gewann sie mit 162.07 Punkten, vor Nadjma Mahmoud (FRA) mit 116.26 Punkten und Arijana Tirak (BIH) mit 67.86 Punkten.

Ergebnis der Kür
Gesamtergebnis

Das deutsche Paar Minerva-Fabienne Hase / Nolan Seegert kehren mit einem zweiten Platz aus Sarajevo zurück. Diesen Platz hatten sie bereits nach dem Kurzprogramm inne. Hier bekamen sie 45.36 Punkte für einen Doppelten Twist, dreifachen Wurfsalchow und den doppelten Salchow. In der Kür gab es 86.06 Punkte. Hier zeigten sie einen doppelten Twist, einen doppelten Wurf-Rittberger, einen Doppelsalchow, einen einfachen Axel / Sequenz und einen dreifachen Wurfsalchow. Insgesamt waren es 131.42 Punkte. Sieger wurden Alexandra Sevchenko / Ivan Bich (RUS) mit 152.99 (52.38 / 100.61) Punkten, den dritten Platz belegten Demirsal Gaglal / Akalin Berk (TÜR) mit 54.34 (20.54 / 33.80) Punkten.

Ergebnis des Kurzprogramms
Ergebnis der Kür
Gesamtergebnis

Advertisements