Eiskunstlauf-Wettbewerbe 13.02.18 bis 18.02.18


In der kommenden Nacht beginnen die Einzelwettbewerbe bei den olympischen Spielen mit dem Kurzprogramm der Paare. Auf dem Eiskunstlaufblog werden die Favoriten vorgestellt. In der Nacht gibt es dann auch Informationen zu Livestreams und weiteren Empfangsmöglichkeiten. Das gilt auch für alle weiteren olympischen Eiskunstlaufwettbewerbe.

Am Wochenende finden außerdem die Olympic Hopes, ein Nachwuchswettbewerb statt. Leider gibt es bisher keine Informationen zu den Teilnehmern.

Der dritte Wettbewerb in dieser Woche ist der Jegvirag Cup 2018. Für ihn hat als einzige Teilnehmerin aus dem deutschsprachigen Raum die Österreicherin Kerstin Frank gemeldet. Es wird einen Livestream geben.

Advertisements

Eiskunstlauf-Wettbewerbe 08.02.18 bis 11.02.18


In dieser Eiskunstlaufwoche überstrahlen die olympischen Spiele natürlich alles. Am Freitagmorgen um 02.00 Uhr startet der Teamwettbewerb mit dem Kurzprogramm der Herren. auf welches das Kurzprogramm der Paare folgt. Beide Male ist der Sender TLC live dabei. Schon am Sonntag um 02.00 Uhr, zum Shortdance, bleibt der Bildschirm bei TLC aber dunkel. Hier helfen dann aber die bekannten Livestreams weiter.
Auf eiskunstlaufblog.com gibt es wieder eine ausführliche Vorschau auf die Wettbewerbe und kurz vor Beginn der Übertragungen auch die jeweiligen Livestreams. Natürlich fehlen dann auch die Videos gleich nach den Wettbewerben nicht.

Zeitplan des Teamwettbewerbs (MEZ)

Freitag

02.00 Uhr Kurzprogramm der Herren (Live auf TLC)
03.45 Uhr Kurzprogramm der Paare (Live auf TLC)

Sonntag

02.00 Uhr Shortdance (Ausschnitte um 5.15 Uhr auf TLC)
03.45 Uhr Kurzprogramm der Damen (Live auf TLC)
05.40 Uhr Kür der Paare (Live auf TLC)

Die olympischen Spiele sind aber nicht der einzige Eiskunstlaufwettbewerb an diesem Wochenende.  In der bulgarischen Hauptstadt wird die Sofia-Trophy ausgetragen, für die unter anderem Läuferinnen aus Österreich, Liechtenstein und der Schweiz gemeldet haben. Ob es einen Livestream geben wird, ist noch nicht sicher. Die Wettbewerbe beginnen am Donnerstag.

Eine stattliche Zahl von Läuferinnen und Läufern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind beim Tivoli Cup und der Dragon Trophy in Ljubljana am Start. Von den am Donnerstag beginnenden Wettbewerben wird es einen Livestream geben.

Schließlich findet im Synchron-Eislauf die Trophy D’ECOSSE 2018 statt. Leider ohne Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum. Austragungsort ist das schottische Dumfries. Eine sehr schöne Stadt, wo ich meinen ersten Haggis gegessen habe. Ob es einen Livestream gibt, ist noch offen.

Weiter führende Infos, Berichte, Videos und die Links zu den Livestreams gibt es wie immer auf dem Eiskunstlaufblog.

Eiskunstlauf-Wettbewerbe 30.01.18 bis 04.02.18


Mit vier Wettbewerben geht in dieser Woche die Eiskunstlaufsaison weiter. Der wohl wichtigste ist der Mentor Torun Cup 2018. Wenige Tage vor dem Beginn der olympischen Spiele fehlen natürlich alle Spitzenläufer und auch die zweite Reihe macht sich rar. Dennoch sind einige interessante Läufer am Start. Bei den Herren sind das zum Beispiel Luc MAIERHOFER AUT und Thomas JUNSKI GER. die auf Italiens Hoffnung Daniel GRASSL treffen. Bei den Damen tritt die Liechtensteinerin Romana KAISER an und misst sich mit der zur Zeit im Dauereinsatz befindlichen Eliska Brezinova (CZE). Im Junior-Eistanz sind gleich vier deutsche Paare gemeldet worden: Lara LUFT / Asaf KAZIMOV, Charise MATTHAEI / Maximilian PFISTERER, Anna TCHASHIN / Ilja MARQUARDT, Anne-Marie WOLF / Max LIEBERS. Bei den Junioren tritt Daniel SAPOZNIKOV (GER) an.
Im Advanced Novice Eistanz wird Deutschland durch Lea ENDERLEIN / Malte BRANDT, Diana KIST / Sergej GROSS und Lilia SCHUBERT / Kieren WAGNER vertreten. Schließlich sind im Basic Novice Eistanz Emilie GEPPERT / Piero Joel LOPEZ MORENO, Janne KRUMMER / Erik KRUMMER, Finja MAEDER / Yannick SEIDEL und Melanie RAUH / Fin GRAMANN (alle GER) dabei.

Die Wettkämpfe können im Livestream verfolgt werden.


Bei der Egna Dance Trophy 2018, wie der Name schon suggeriert, ein reiner Eistanzwettbewerb, sind Paare aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dabei. Für die am Freitag beginnenden Wettbewerbe wurde bisher kein Livestream angekündigt.

Schließlich werden noch The Nordics 2018  und der Open Ice Mall Cup 2018 ausgetragen. In beiden Wettbewerben sind keine Läuferinnen und Läufer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dabei.

Wie immer gibt es im Eiskunstlaufblog die Livestreams, Videos und Ergebnisse.

Eiskunstlauf-Wettbewerbe 23.01. bis 28.01.2018


Gleich vier Wettbewerbe stehen in dieser Woche im Kalender der Eiskunstlauf-Fans. Los geht es schon am Dienstag mit dem Skate Helena. In Belgrad werden keine deutschen Athleten am Start sein. Gemeldet haben aber jeweils zwei Läuferinnen aus der Schweiz und aus Österreich. Deren Wettbewerbe beginnen erst am Donnerstag und können im Livestream verfolgt werden.
Innerhalb der am Mittwoch beginnenden Reykjavik International Games wird auch ein Eiskunstlauf-Wettbewerb ausgetragen. Leider gibt es bisher keine Teilnehmerliste und keine Informationen zu einem Livestream.
Auch von den in dieser Woche stattfindenden Wettbewerben der Bavarian Open in Oberstdorf gibt es bislang weder eine offizielle Teilnehmerliste noch Hinweise auf einen Livestream. Es ist aber davon auszugehen das hier eine Vielzahl von Läuferinnen und Läufern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start gehen.

Der wichtigste Wettkampf in dieser Woche sind aber die Four Continents. Auf Grund der zeitlichen Nähe zu den olympischen Spielen haben aber fast alle Topläufer abgesagt. Dennoch können sich die meisten Felder sehen lassen. Hier der Zeitplan in MEZ:

Four Continents 2018

Mittwoch, 24.01.

02:30:00 Shortdance
05:40:00 Kurzprogramm der Paare
09:45:00 Kurzprogramm der Damen

Donnerstag, 25.01.
04:50:00 Free Dance
09:35:00 Kurzprogramm der Herren

Freitag, 26.01.
05:00:00 Kür der Paare
09:40:00 Kür der Damen

Samstag, 27.01.27
05:30:00 Kür der Herren

Eine Vorstellung der Favoriten, Hinweise zu Livestreams und ZV-Übertragungen, sowie Ergebnisse und Videos gibt es zeitnah auf http://www.eiskunstlaufblog.com

Zeitplan und Übertragungszeiten der Europameisterschaft 2018 in Moskau


Hier der Zeitplan der EM 2018 in Moskau

Mittwoch 17.01
09:45:00 Men Short Program
17:00:00 Pairs Short Program

Donnerstag 18.01.
10:25:00 Ladies Short Program
17:05:00 Pairs Free Skating

Freitag, 19.01.
10:10:00 Ice Dance Short Dance
15:45:00 Men Free Skating

Samstag 20.01.
11:40:00 Ice Dance Free Dance
16:30:00 Ladies Free Skating

Sonntag, 21.01.
12.00 Uhr Schaulaufen

Auf eiskunstlaufblog.com werden zeitnah die Favoriten in den einzelnen Wettbewerben vorgestellt. Dazu gibt es Hinweise zu den TV-Übertragungen und zu Livestreams, sowie Berichte von allen Tagen.

Eiskunstlaufwettbewerbe 11. bis 14.01. – Zeiten in MEZ


In dieser Woche finden die Meisterschaften Kanadas statt und in der Schweiz und in Deutschland werden die Nachwuchsmeisterschaften ausgetragen. Leider ist aus Deutschland bisher kein Livestream angekündigt worden.

Der Zeitplan

Freitag, 12.01.

NWM Schweiz
13.30 Uhr Kurprogramm Mädchen U-14
17.40 Uhr Kurzprogramm Knaben U-16

Kanadische Meisterschaft

18.40 Uhr Kurzprogramm der Damen
21.26 Uhr Shortdance

Samstag, 13.01.

Kanadische Meisterschaft

00.00 Uhr Kurzprogramm der Paare
01.55 Uhr Kurzprogramm der Herren
17.05 Uhr Kür der Damen – Gruppe 1 und 2
19.10 Uhr Freedance – Gruppe 1 und 2
21.15 Uhr Kür der Damen Gruppe 3
22.20 Uhr Kür der Herren Gruppe 1 und 2

NWM Schweiz

08.30 Uhr Kür Mädchen U-14
13.00 Uhr Kür Knaben U-16
14.50 Uhr Kurzprogramm Mädchen U-15

Sonntag, 14.01.

Kanadische Meisterschaft

00.40 Uhr Kür der Paare
02.52 Uhr Kür der Herren

NWM Schweiz

10.00 Uhr Kür Mädchen U-15
14.25 Uhr Eistanzwettbewerb Jugend und Nachwuchs

Von allen genannten Wettbewerben gibt es Livestreams. Die Streams findet ihr kurz vor Beginn der Wettbewerbe auf http://www.eiskunstlaufblog.com.

The Nordics 2017: Kostner und Besseghier gewinnen


Carolina Kostner (ITA) und Chafik Besseghier (FRA) waren bei den The Nordics 2017 erfolgreich. Die Südtirolerin gewann die Kür mit 139.42 Punkten. Ihr dreifacher Salchow, den sie stürzte, blieb als invalides Element ohne Wertung. Insgesamt bekam Kostner 204.27 Punkte. Zweite wurde die Russin Elizaveta Tuktamysheva mit 178.13 Punkten. Sie wurde auch in der Kür mit 117.41 Punkten Zweite. Sie stürzte bei ihrer Kombination aus zwei dreifachen Toeloop, ihr doppelter Flip funktionierte auch nicht fehlerlos. Rang drei ging an die Schwedin Anita Östlund (100.75 / 155.23).

Ergebnis der Kür
Gesamtergebnis 

Weiterlesen